Gelebtes Brauchtum: Bad Reichenhall & Bayerisch Gmain

Unsere bayerische Heimat liegt uns am Herzen.

 

Dirndl, Blasmusik und Lederhose

In Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain wird echtes Brauchtum in Familien, Gasthäusern und Vereinen noch gepflegt und gelebt.

An kirchlichen Fest- und Feiertagen wie Ostern oder Weihnachten, wird selbstverständlich Tracht getragen. Die bayerische Blasmusik erfreut sich größter Beliebtheit, weil sie die ganze Lebensfreude des Freistaates ausdrückt. Und die zünftigen Bauerntheater, die in Mundart aufgeführt werden, sind längst im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt. 

 

In Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain sorgen die Gebirgstrachtenerhaltungsvereine (GTEV) für die Lebendigkeit der Traditionen. So werden schon die Kleinsten zum Tanzen, Musizieren, Theater spielen oder zum Goaslschnoitzen herangeführt. Verschiedene Vereine veranstalten auch Heimatabende für Gäste, um das echte Brauchtum in Erzählungen, Tanz und Gesang erlebbar zu machen. Im Haus des Gastes in Bayerisch Gmain kann man beispielsweise den GTEV D`Lattenberger in Aktion erleben.

 

Auch im Königlichen Kurgarten in Bad Reichenhall gibt es im Sommer Blasmusik und Trachtengruppen zu erleben. Die Stadtkapelle Bad Reichenhall ist regelmäßiger Gast bei Kurmusik-Konzerten und Kurgartenbeleuchtung. 

Aktuelle Brauchtums-Veranstaltungen gibt es im Veranstaltungskalender.